Sarah Schneider zur stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt

Sarah
 

Sarah Schneider

 

Die Landeskonferenz, die vom 11. bis 12. April 2015 in Bad Fallingbostel tagte, wählte die Vorsitzende der Jungsozialisten Hessisch Oldendorf, Sarah Schneider, zur stellvertretenden Landesvorsitzenden der Nachwuchsorganisation der SPD.

 

Die duale Studentin wird dem elfköpfigen Gremium nun bis 2017 angehören. Sarah Schneider hierzu: „ Ich freue mich sehr über die bevorstehende Zeit im Landesvorstand. Es ist wichtig, dass die Jugend aktiv ihre Zukunft mitgestalten darf und diese Chance auch nutzt. Als Jugend der Regierungspartei ist es unsere Aufgabe die Sichtweise der jungen Menschen in die Politik zu tragen.“

Neben der Wahl des Vorstandes standen auch Antragsberatungen auf der Tagesordnung. Die etwa 100 Delegierten aus allen Teilen Niedersachsens bearbeiteten ein rund 200 Seiten dickes Antragspacket. Auch zwei Anträge aus dem Unterbezirk Hameln-Pyrmont wurden mit großer Mehrheit angenommen. So sprechen sich die Jusos Niedersachsen nun für die Einführung von kostenlosem Mittagessen an Ganztagsschulen aus.

„Wir sind mit dem Verlauf der Landeskonferenz sehr zufrieden. Die Jusos Hameln-Pyrmont sind nun in beiden wichtigen überregionalen Vorständen der Jusos in Niedersachsen vertreten. Dies ist ein starkes Zeichen und eine Bestätigung unserer Arbeit. Wir wünschen dem neuen Landesvorstand, rund um den ebenfalls neugewählten Vorsitzenden Leonard Kuntscher, alles Gute und viel Kraft für die bevorstehende Arbeit.“, so Sascha Schröder, Vorsitzender der Jungsozialisten im Unterbezirk Hameln-Pyrmont.

 
    Niedersachsen     Parteileben