Zum Inhalt springen
Nachttaxi-honky-tonk

6. Mai 2014: Nachtbus zum Honky Tonk - Jusos bieten Wahl-Taxi an

Am vergangenen Wochenende haben die Hamelner Jusos an 2 Tagen einen Ersatz für den vor einigen Jahren weggefallenen Nachtbus geschaffen. Mit 3 geliehenen Opel Zafira und einem VW T4 haben Torben Pfeufer (Kreistagsabgeordneter), Ingo Reddeck (Ratsherr), Marcus Biewener (Jusos Hameln) und Lisa van der Zanden (Jusos Hannover) viele Hamelner Zuhause abgeholt –und vor allem wieder sicher nach Hause gebracht.

„Wir freuen uns, dass unser kostenloses Angebot so gut angenommen wurde“, so Marcus Biewener. Für ihn ist das ganze mehr als eine Wahlkampfaktion: „Wir fordern die Öffis auf den Nachtbus-Betrieb wieder aufzunehmen, den grade junge Menschen aus den Ortschaften haben oft nicht das Geld für ein Taxi.“ Selbstverständlich haben die Jusos mit einem parallelen Infostand und während der Fahrten auf die Europawahl hingewiesen, und insbesondere für eine hohe Wahlbeteiligung geworben.

Ralf Wilde begrüßt das Engagement außerordentlich. „ Es ist toll, wie die jungen Menschen sich hier ehrenamtlich engagieren und sich die Nacht um die Ohren schlagen“, so Wilde. Er betont: „Meine Unterstützung für einen Nachtbus haben sowohl die Jusos als auch die Hamelnerinnen und Hamelner.“

Vorherige Meldung: Mitgliederzahl wächst konstant

Nächste Meldung: SPD sucht wieder "10 unter 20"

Alle Meldungen